Umkehrosmose / Ultrafiltration


Anwendungsbeispiele Umkehrosmose

Trink-, Meer-, Prozesswasserentsalzung, Abwasserreinigung, Anwendung in der pharmazeutischen und kosmetischen Industrie.

Klein-Anlagen, Rahmengeräte, Großanlagen
Permeatleistung von wenigen Litern bis über 100 m³/h sind möglich

Vor einer Festlegung muss über entsprechende Versuchsanlagen und anhand der Wasseranalyse eine Auswahl der Verfahrenstechnik erfolgen. Nur so ist es möglich Standzeiten und Durchsätze im gewünschten wirtschaftlichen Rahmen zu erreichen.

Osmose

Die Ultrafiltration wird unter anderem zur Aufbereitung von Trink- und Schwimmbadwasser benutzt. In jedem Fall sind die besonderen Eigenschaften des Verfahrens, die potentiellen Krankheitserreger zurückzuhalten von besonderem Interesse. Die vorgegebenen Grenzwerte der Trinkwasserverordnung wie auch der DIN 19643-4 werden eingehalten.
Mittels einer funktionierenden Voraufbereitung werden hohe Standzeiten der Module ohne zusätzlichen Reinigungsaufwand erreicht. Unter Berücksichtigung aller zur Auslegung notwendigen Faktoren kann ein solches System kostengünstig und sicher die gewünschte Wasserqualität erzeugen.
Gerade für Betreiber kleinerer Wassergewinnungsanlagen kann sich die Investition in ein Ultrafiltrationssystem hinsichtlich der Betriebssicherheit und Hygiene lohnen. Wir beraten sie gern umfassend über die Einsatzmöglichkeiten der Ultrafiltrationssysteme auch in Verbindung mit moderner Prozessüberwachung und Steuerung.
Ultrafiltration Ultrafiltration